Yoga
Om Namah Shivaya

Wandel zum Guten

Silvia Keller,
Yogalehrerin, Indien


Yoga Wil


Yoga & Meditation
in Wil und Elgg


Kurse, Workshops
und Seminare


.
Kurstermin - Yoga in Wil

.

071 910 01 66
078 913 01 66

.
yogawelt@gmail.com..
www.yoga-massage.ch

,



.

Kurstermin - Yoga in Wil

 

Saatgedanken zu Yoga

Yoga Hier findet Ihr Grundaussagen und Denkanstösse zu Yoga
und seiner universellen Weisheit


Eure Silvia

 

 

 

 


Freier Wille

 

 

«Der Mensch muss lernen sich von den Mitteln zu distanzieren, mit denen er begehrt seines Lebens ansieht.

Auf diese Weise wird die Energie die in den Begierden nach aussen zu den Gegenständen geht zu einem höheren Verlangen das vom Geist geführt wird und kann in Willen umgewandelt werden.

So wie das niedere Denken in das Höhere eingeht und dieses in die Weisheit einströmt, entwickelt sich aus dem Willensaspekt die Kraft des Geistes,
die selbstbestimmend und selbstgeführt in vollkommender Harmonie mit dem höchsten Willen steht und deshalb frei ist.

Erst dann sind alle Bande durchbrochen und der Geist ist nicht mehr von irgendeinem Äusseren beschränkt.

Erst jetzt kann man von einem freien Willen sprechen»

 

 

Kurstermin - Yoga in Wil

 

 

 

 

Entwicklung der Willenskraft

 

 

«Wille ist dynamische Seelenkraft.

Wenn er rein und unverrückbar geworden ist, kann er Wunder bewirken. Nichts ist einem Menschen von starkem Willen unmöglich
in den drei Welten zu erreichen.

Die Mehrzahl der Menschen weiss nichts von Wollen, Denken und Intellekt auch wenn sie viel von Willen und geistiger Kraft sprechen.

Durch Begierden ist der Wille unrein und schwach geworden.
Ein gezügeltes Verlangen wird in Willen umgewandelt.

Sexualenergie, Muskelkraft, Ärger etc. werden zur Willenskraft, wenn sie beherrscht sind.

Je weniger Begierden umso stärker der Wille»

 

 

Kurstermin - Yoga in Wil

 

 

 

 

Der Trick

 

 

«Ein Zen-Meister beugt sich zu seinem Schüler hinab.

Wenn du erkennst, dass der Mensch blind ist, vergibst du ihm seine Schuld.

Das ist der Trick, du musst dir bei einem Ärgernis sagen,
dass der Mensch blind ist oder taub, je nach dem.

Dann nimmst du den Vorfall die Schuld und kannst wesentlich leichter
deinen Geist in Ruhe halten.

Denn fast nie wird dir ein Mensch absichtlich Leid zufügen,
er hat nur seinen eigenen Vorteil im Gewahrsein.

Die bitteren Früchte seiner Tat übersieht er einfach»

 

 

 

Kurstermin - Yoga in Wil

 

 

 







 

 

 

 

 

 

 

Besucherzähler